AGB & Datenschutz - Frequenzfluss

Fluidart für dich & deinen Raum
Direkt zum Seiteninhalt

AGB & Datenschutz

AGB - Malerei
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN MIT KUNDENINFORMATIONEN

1. Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Widerrufsrecht und Umtausch, Wiederrufsbelehrung und Widerrufsformular
4. Preise und Zahlungsbedingungen, Gewährleistung
5. Liefer und Versandbedingungen
6. Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte
7. Einlösung von Aktionsgutscheinen
8. Eigentumsvorbehalt
9. Mängelhaftung
10. Freistellung bei Verletzung von Drittrechten
11. Anwendbares Recht
12. Informationen zur Online-Streitbeilegung


1. Geltungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") von Kathrin Bartholomäus, handelnd unter Frequenzfluss (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer über seine Webseite sowie den WhatsApp-Businessaccount dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.
1.2 Für Verträge über die Lieferung digitaler Inhalte gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.
1.3 Digitale Inhalte im Sinne dieser AGB sind alle nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und vom Verkäufer unter Einräumung bestimmter in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte, bereitgestellt werden.
1.4 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
1.5 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss
2.1 Die auf der
Webseite sowie dem WhatsApp-Businessaccount  des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.
2.2 Der Kunde kann das Angebot über das Mail-Formular der Webseite sowie im WhatsApp-Businessaccount  des Verkäufers integrierte Online-Warenkorb abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,
- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Brief oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
- indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
- indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Mail-Formular oder den WhatsApp-Warenkorb des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers abgerufen werden.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das
Mail-Formular oder den WhatsApp-Warenkorb des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde vor verbindlicher Abgabe der Bestellung im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren.
2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
2.7 Die  Kontaktaufnahme und
Bestellabwicklung findet per verschlüsselter E-Mail statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.

3. Widerrufsrecht & Umtausch
3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.
3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.
3.3 Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:
A. Widerrufsbelehrung & Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir (Frequenzfluss - Kathrin Bartholomäus, Sandeldamm 7, 63450 Hanau, Deutschland, Tel.: +4915152259122, kathrin@frequenzfluss.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten haben, ausschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Ich kann die Rückzahlung verweigern, bis ich die Waren wieder zurückerhalten haben .
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem mich über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an mich zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

AUFTRAGSARBEITEN sind von Rücknahme und Umtausch AUSGESCHLOSSEN!

B. Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.

An
Kathrin Bartholomäus
Sandeldamm 7
63450 Hanau
Deutschland
Telefon: 015152259122
E-Mail: kathrin@frequenzfluss.de
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
_______________________________________________________
_______________________________________________________
Bestellt am (*) ____________ / erhalten am (*) __________________
________________________________________________________
Name des/der Verbraucher(s)
________________________________________________________
________________________________________________________
_________________________
(*) Unzutreffendes streichen


3.4 Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.
3.5 Der Umtausch von Ware ist ausgeschlossen, da es sich in der Regel um Sonderanfertigungen und Sonderanfertigungen für den Käufer handelt. Eine Ausnahme hiervon gilt für beschädigte Ware(n) durch Dritte (s. Mängelhaftung).

4. Preise und Zahlungsbedingungen
4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise inklusive ausgewiesener Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben oder bei Abgabe der Kaufabsicht mitgeteilt.
4.2 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die dem Käufer per
Mail oder WhatsApp-Nachricht über den Verkäufer angegeben werden.
4.3 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien nichts anderes vereinbart haben.
4.4 ​Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.
4.5 Bei Barzahlung bei Abholung erfolgt die Bezahlung der bestellten Produkte in Bar an den Verkäufer. Dafür werden keine Versandkosten berechnet.
4.6 Bei Auftragsarbeiten gelten jeweils die zuvor ausgehandelten/angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung/Auftragserteilung nach Beratung. Die Preise sind freibleibend und gelten für den jeweiligen Auftrag.
4.7 Gewährleistung: Alle angebotenen Objekte werden in Handarbeit einzeln angefertigt. Es kann daher bei dem tatsächlich gelieferten Gegenstand zu leichten Abweichungen gegenüber der fotografischen Abbildungen auf der Webseite kommen. Der Käufer hat keinen Anspruch, das mit dem Foto identische Objekt zu erhalten, da Farbabweichungen immer möglich sind.


5. Liefer und Versandbedingungen
5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion, ist die in der Kaufabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.
5.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand.
5.3 Digitale Inhalte werden dem Kunden ausschließlich in elektronischer Form wie folgt überlassen:
per E-Mail
per Download
5.4 Verkauf und Versand innerhalb der EU. Andere Kaufanfragen werden gesondert behandelt. Hierzu schreibt der Käufer dem Verkäufer eine EMail mit dem Wunschprodukt zwecks Einigung über Versandkosten/Versandversicherung und ob in das jeweilige Land versendet und Verkauft wird.
5.5 Der Versand erfolgt immer versichert über DHL zum Festpreis inkl. Verpackung.

6. Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte
6.1 Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers nichts anderes ergibt, räumt der Verkäufer dem Kunden an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche, örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte nur zu privaten Zwecken zu nutzen.
6.2 Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Verkäufer einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.
6.3 Die Rechtseinräumung wird gem. § 158 Abs. 1 BGB erst wirksam, wenn der Kunde die geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Verkäufer kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

7. Einlösung von Aktionsgutscheinen
7.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.
7.2 Aktionsgutscheine können nur von Verbrauchern eingelöst werden.
7.3 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.
7.4 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
7.5 Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.
7.6 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.
7.7 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden
7.8 Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.
7.9 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.
7.10 Der Aktionsgutschein ist nur für die Verwendung durch die auf ihm benannte Person bestimmt. Eine Übertragung des Aktionsgutscheins auf Dritte ist ausgeschlossen. Der Verkäufer ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die materielle Anspruchsberechtigung des jeweiligen Gutscheininhabers zu prüfen.

8. Eigentumsvorbehalt
Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

9. Mängelhaftung
9.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.
9.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

10. Freistellung bei Verletzung von Drittrechten
Schuldet der Verkäufer nach dem Inhalt des Vertrages neben der Warenlieferung auch die Verarbeitung der Ware nach bestimmten Vorgaben des Kunden, hat der Kunde sicherzustellen, dass die dem Verkäufer von ihm zum Zwecke der Verarbeitung überlassenen Inhalte nicht die Rechte Dritter (z. B. Urheberrechte oder Markenrechte) verletzen. Der Kunde stellt den Verkäufer von Ansprüchen Dritter frei, die diese im Zusammenhang mit einer Verletzung ihrer Rechte durch die vertragsgemäße Nutzung der Inhalte des Kunden durch den Verkäufer diesem gegenüber geltend machen können. Der Kunde übernimmt hierbei auch die angemessenen Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung vom Kunden nicht zu vertreten ist. Der Kunde ist verpflichtet, dem Verkäufer im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

11. Anwendbares Recht
11.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
11.2 Ferner gilt diese Rechtswahl im Hinblick auf das gesetzliche Widerrufsrecht nicht bei Verbrauchern, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

12. Informationen zur Online-Streitbeilegung
Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit:
https://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
Ich bin zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Erfüllungsort
Der Erfüllungsort ist 63450 Hanau

AGB - Begleitung
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN MIT KUNDENINFORMATIONEN

Persönliche Begleitung
 
Präambel
 
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden “AGB”) sollen die Grundlage für eine effektive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kathrin Bartholomäus (im folgenden “Beraterin”) und
dem Auftraggeber (im folgenden “Kunde”) bilden.
 
Die Beraterin hält sich an die Ethikrichtlinie der “International Coaching Federation”. Laut dieser soll die Beraterin lediglich eine ermittelnde und supervisorische Stellung einnehmen und keine eigenen Antworten auf Fragen geben, sondern den Kunden nur bei Erkenntnissen und Problemlösungen begleiten. Zudem
soll sich die Beraterin nach diesen Richtlinien nicht unentbehrlich machen (Endlos-Begleitung) oder Therapiethemen bearbeiten.
 
Die Begleitung fußt auf den Lehren des sogenannten “Gesetztes der Annahme”. Dieses übergeordnete Prinzip dient nicht dazu, individuelle Ratschläge zu erteilen, sondern soll dem Kunden ermöglichen, eine Haltung und Perspektive einzunehmen, durch die er selbst zu Erkenntnissen und Lösungsansätzen gelangt.
 
Die Beraterin erklärt dem Kunden auf Nachfrage alle anzuwendenden Methoden sowie deren jeweilige Intention. Grundlage für eine erfolgreiche Begleitung sind gegenseitiges Vertrauen und die aktive Mitarbeit des Kunden.
 
Die Begleitung richtet sich an jene, die ihr Leben wirklich verändern wollen – und das um 180 Grad! Die Begleitung sollte immer eine Win-win-Situation darstellen – und bei so enger Zusammenarbeit ist ein starkes Verlangen nach Veränderung notwendig.
 
§ 1 Anwendungsbereich
 
a) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden “AGB”) sollen die Grundlage für eine effektive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kathrin Bartholomäus (im folgenden
“Auftragnehmer/Anbieter”) und dem Auftraggeber (im folgenden “Kunde”) bilden.
 
b) Diese AGB gelten für alle Verträge über die angebotenen Begleitungs-Dienstleistungen, die mit Verbrauchern oder Unternehmern geschlossen werden.
 
c) Entgegenstehende, von folgenden AGB abweichende Bedingungen werden nur anerkannt, wenn der Verwender diesen AGB schriftlich zustimmt.
 
d) Das Schriftformerfordernis kann nur schriftlich aufgehoben werden.
 

e) Der Kunde muss das 18. Lebensjahr vollendet haben.
 
f) Der Dienstleistungsvertrag kommt zustande mit
 
Kathrin Bartholomäus, Sandeldamm 7, 63450 Hanau.
 
§ 2 Vertragsschluss
 
a) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte, auswählen und diese per E-Mail anfragen/buchen. Durch das Senden der E-Mail gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der angefragten Dienstleistung ab.
 
b) Vor dem Abschicken der E-Mail-Anfrage kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen.
 
c) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden innerhalb von 24h eine persönliche Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Anfrage des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die persönliche Empfangsbestätigung enthält die AGB und dokumentiert lediglich, dass die Anfrage des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware/Terminvereinbarung/erste Mail der E-Mail-Begleitung, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und
Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des
Datenschutzes gespeichert.
 
d) Der Vertrag kann auch über andere Kommunikationsmittel (telefonisch, per Messenger) geschlossen werden.
 
e) Das Angebot i. S. d. § 145 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) wird erst dann als angenommen angesehen, wenn dem Auftraggeber eine ausdrückliche Annahme in Form einer Auftragsbestätigung zugegangen ist.
 
f) Angebote des Anbieters sind 14 Tage gültig.
 
§ 3 Gegenstand des Vertrages
 
a) Gegenstand des Vertrages ist die gemeinsame Ermittlung und Herausarbeitung von
Problemstellungen, sowie deren supervisorische Betrachtung der Anbieterin. Dabei wird dem Kunden im Wesentlichen das Wissen über die “Gesetzte Annahme” oder andere verwandte Lehren vermittelt.
 
b) Vertragsgegenstand ist eine Dienstleistung. Ein Erfolg wird nicht geschuldet. Die Anbieterin kann
einen Erfolg allein deshalb nicht garantieren, weil dieser nur durch den Kunden selbst
herbeigeführt werden kann. Die Anbieterin ist lediglich in der Lage, Perspektiven zu teilen, Methoden oder Erkenntnisse zu vermitteln oder Ideen gemeinsam mit dem Kunden dialektisch herauszuarbeiten.
 
c) Die Dienstleistungen der Begleitung können in Form eines der vordefinierten Pakete auf der Website, also in Form einer E-Mail-Begleitung (3/5/10 Emails), einer Tages-Begleitung (inkl. 1 Stunde Zoom Gespräch und innerhalb von 7 h eines Tages von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr) oder des Erstellen eines eigenen Affirmationsvidoes und/oder Subliminal mit den eigenen Affirmationen und Stimme des Kunden (mit oder ohne persönlichem Vorgespräch) sowie auf Grundlage einer
individuellen Vereinbarung stattfinden. Die genauen Inhalten der verschiedenen
Begleitungsangebote finden sich auf der Website:
http://frequenzfluss.de/energiearbeit.html
 
d) Alle Leistungen im Begleitungssektor finden überwiegend synchron statt und
beinhalten keine individuelle Lernabfrage. Sie unterliegen nicht dem
Fernunterrichtsschutzgesetz.
 
e) Ist die Auftragsbeschreibung nicht ausreichend oder bestehen berechtigte Zweifel, so schuldet die Anbieterin solche Leistungen, die in der Branche als üblich gelten.
 
f) Zusätzliche, über die Auftragsbeschreibung hinausgehende Leistungen, sind vom Kunden nach Absprache gesondert zu vergüten.
 
§ 4 Leistungsort
 
a) Einen bestimmten Leistungsort gibt es nicht. Die Begleitung wird je nach Paket entweder sowohl synchron per Video-Call oder telefonisch als auch asynchron über E-Mail/Messenger-Nachrichten stattfinden oder ausschließlich asynchron per Kommunikation mittels E-Mail.
 
§ 5 Mitwirkungspflichten
 
a) Die Anbieterin und der Kunde arbeiten in vertrauensvoller Zusammenarbeit. Sie informieren sich jeweils bei der Abweichung von dem vereinbarten Vorgehen oder Zweifeln an der Richtigkeit der Vorgehensweise oder anderen Thematiken unverzüglich.
 
b) Der Kunde verpflichtet sich, die Anbieterin bei der Erfüllung seiner Dienstleistung insoweit zu unterstützen, dass er seiner Leistungspflicht nachkommen kann.
 
§ 6 Vergütung
 
a)    Die Begleitung im Rahmen von Angebot 1 (dein persönliches Affirmationsvideo/Subliminal mit deiner eigenen Voice oder meiner) berechnet sich wie folgt:
 
1 x Affirmationsvideo (10 Min) mit deiner/meiner Voicedatei ( max. 2 Min Affirmationen): 45 € inkl. MwSt.
 
1 x Affirmationsvideo (10 Min) mit deiner/meiner Voicedatei (max. 2 Min Affirmationen) als Subliminal: 45 € inkl. MwSt.
 
1 x Affirmationsvideo & Subliminal wie beschrieben als Bundle: 55 € inkl. MwSt.
 
1 x Affirmationsvideo inkl. 30 Min persönliches Gespräch (& Subliminal gratis): 95 € inkl. MwSt.
 
 
Die Leistungserbringung erfolgt innerhalb von 3 Werktage ab Auftragserteilung durch den Kunden und Geldeingang
 
 
b)    Die Begleitung im Rahmen von Angebot 2 (persönliche Begleitung) berechnet sich wie folgt:
 
Messenger-Support über 1,5 h: 70 € inkl. MwSt.
 
Messenger-Support über einen ganzen Tag (7 h, verfügbar von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr): 280 € inkl. MwSt.
 
Messenger-Support über eine Woche (Mo-Sa, 7h/Tag, verfügbar von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr): 1400 € inkl. MwSt.
 
 
Die Leistungserbringung erfolgt/beginnt innerhalb von 3 Werktagen ab Auftragserteilung durch den Kunden, bzw. nach Geldeingang.
 

§ 7 Vertragslaufzeit
 
Die Begleitung wird zu den in den Angebotspaketen angegeben Zeitrahmen geschlossen und endet spätestens 14 Tage nach Beginn der Erfüllung.
 
§ 8 Abgrenzung zur Psychotherapie
 
a) Bei der Begleitung handelt es sich nicht um eine Psychotherapie.
 
b) Dem Kunden ist bewusst, dass eine Begleitung dieser Art die Psychotherapie nicht ersetzen kann oder soll.
 
c) Der Anbieter gibt, anders als bei einer Psychotherapie, keine Diagnosen oder
Handlungsanleitungen. Er wird lediglich unterstützend im Rahmen der Selbstreflexion des Kunden tätig.
 
§ 9 Widerrufsrecht
 
a) Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden Widerrufsbelehrung:
 
b) Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
 
c) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
 
d) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir (Kathrin Bartholomäus, Sandeldamm 7, 63450 Hanau)  mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
 
e) Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 
f) Das Widerrufsrecht des Kunden bei einem Vertrag über die Lieferung von digitalen Inhalten sowie persönlichen Begleitungsgesprächen, die sich nicht auf einem körperlichen Datenträger befinden, erlischt vorzeitig, wenn
 
     
  • der Unternehmer mit der      Vertragsausführung beginnt (§ 356 Abs. 5 BGB),
  •  
  • nachdem der Verbraucher dem      Beginn der Vertragsausführung vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich      zugestimmt hat (§ 356 Abs. 5 Nr. 1 BGB) und
  •  
  • der Verbraucher seine Kenntnis      vom Verlust des Widerrufsrechts bestätigt (§ 356 Abs. 5 Nr. 2 BGB). Mit      Annahme der AGB bei Auftragserteilung (je nach Produkt) bestätigt der      Kunde dem Anbieter diese Kenntnisnahme und stimmt dem vorzeitigen      Erlöschen des Widerrufsrechts zu.
 
g) Folgen des Widerrufs:
 
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag
zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns
eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde
ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser
Rückzahlung Entgelte berechnet.
 
§ 10 Datenschutz und Vertraulichkeit
 
a) Die Vertragsparteien verpflichten sich, alle vertraulichen Informationen, namentlich
betrieblicher Interna, die ihnen bei der Durchführung dieses Vertrags bekannt werden,
vertraulich zu behandeln und nur für die vertraglich vereinbarten Zwecke zu verwenden.
Insbesondere die datenschutzrechtlichen Vorgaben und solche des
Geschäftsgeheimnisgesetzes sind zu beachten.
 
b) Vertrauliche Informationen im Sinne dieser Bestimmung sind Informationen (unabhängig ob schriftlich, elektronisch, mündlich, digital verkörpert oder in anderer Form), die dem Kunden oder einem im Sinne der §§ 15 ff. Aktiengesetz (AktG) verbundenen Unternehmen, dessen Mitarbeitern, Führungskräften, Organmitgliedern, Beratern und Vertretern im Zusammenhang mit dem Vertragszweck übergeben wurde und als vertraulich bezeichnet oder ihrer Natur nach, insbesondere aufgrund eines berechtigten wirtschaftlichen Interesses als vertraulich anzusehen sind. Als Vertraulich gilt insbesondere folgendes:
 
i) Know-how Erfindungen
 
ii) Geschäftliche Beziehungen
 
iii) Jegliche Unterlagen und Informationen des Vertragspartners, die Gegenstand
technischer und organisatorischer Geheimhaltungsmaßnahmen sind und als vertraulich
gekennzeichnet oder nach der Art der Information oder den Umständen der
Übermittlung als vertraulich anzusehen sind.
 
iv) Jegliche Unterlagen und Informationen des Vertragspartners, die als vertraulich
deklariert worden sind.
 
v) Zugangsdaten zu Software und Online-Plattformen und anderen elektronischen
Diensten.
 
Keine vertraulichen Informationen sind:
 
i) Informationen, die bereits öffentlich sind oder während der Vertragslaufzeit ohne
Verstoß gegen eine Geheimhaltungspflicht öffentlich bekannt wurden.
 
ii) Informationen, die dem Empfänger bereits vor der Zurverfügungstellung durch den
Coach bekannt waren.
 
iii) Informationen, die dem Empfänger schriftlich als “nicht vertraulich” erklärt wurden.
 
iv) Informationen, die von einem Dritten übermittelt wurden, der zu dem Zeitpunkt befugt
war, die Information zu offenbaren.
 
v) Informationen, die ohne Nutzung oder Bezugnahme auf vertrauliche Informationen von
dem Inhaber selbst gewonnen wurden.
 
vi) Informationen, zu denen eine gesetzliche oder behördliche Pflicht besteht, sie zu
offenbaren.
 
c) Beide Vertragsparteien sind verpflichtet, auf Wunsch der jeweils anderen Partei ihre
Mitarbeiter entsprechende Verpflichtungserklärungen unterschreiben zu lassen.
 
d) Die Rechte und Pflichten nach diesem Abschnitt über Datenschutz und Vertraulichkeit werden von einer Beendigung dieses Vertrages nicht berührt, soweit dem keine gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen. Beide Vertragsparteien sind verpflichtet, vertrauliche Informationen der anderen Partei bei Beendigung dieses Vertrages nach deren Wahl zurückzugeben oder zu vernichten, soweit diese nicht ordnungsgemäß verbraucht worden sind. Die Vertragsparteien beachten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften. Werden personenbezogene Daten Dritter weitergeleitet, die im Auftrag erhoben, verarbeitet oder
genutzt werden, so wird zu diesem Zwecke ein Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) i. S. d. Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder ein Vertrag über die gemeinsame Verantwortlichkeit i. S. d. Art. 26 DSGVO zwischen dem Kunden und dem Anbieter geschlossen. Darüber hinaus obliegt es dem Kunden, die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Der
Anbieter verweist in Bezug auf die Rechte des Betroffenen auf seine Datenschutzerklärung, welche unter der URL AGB & Datenschutz - Frequenzfluss  zu finden ist. Dem Kunden ist bewusst, dass ein Verstoß gegen das Geschäftsgeheimnisgesetz (GeschGehG) gem. § 23 GeschGehG mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe geahndet werden kann. Außerdem nimmt er zur Kenntnis, dass bei Verstößen gegen den Datenschutz gem. Art. 83 DSGVO, Bußgeldzahlungen bis zu 20.000.000 € oder bis zu 4 % des Jahresumsatzes anfallen
können.
 
e) Der Anbieter verpflichtet sich freiwillig zur absoluten Verschwiegenheit. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses garantiert er die Löschung bzw. Anonymisierung aller Informationen, die er während des Coachings gesammelt und gespeichert hat.
 
§ 11 Haftungsbegrenzung
 
a) Der Anbieter haftet nicht für leichte Fahrlässigkeit.
 
b) Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die auf einer leichten oder moderat fahrlässigen
Pflichtverletzung beruhen und keinen Schaden an Körper, Leben oder Gesundheit verursachen. Die Höhe der Haftung beläuft sich dabei maximal auf das für den gesamten Begleitprozess vereinbarte Honorar.
 
c) Der Anbieter klärt über die Methoden, deren Risiken und mögliche Ergebnisse auf. Eine Begleitung dieser Art kann erhebliche Auswirkungen auf das Leben des Kunden haben. Ob diese positiv oder negativ sind, wird maßgeblich vom Kunden und dessen Umwelt abhängig sein. Der Anbieter übernimmt aufgrund der Unvorhersehbarkeit der Konsequenzen für den Kunden keine Verantwortung.
 
d) Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung für das Verhalten des Kunden im Nachgang der Begleitung.
 
e) Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung, wenn er aufgrund höherer Gewalt nicht leisten konnte. Höhere Gewalt ist das Eintreten eines Ereignisses oder Umstandes, welches außerhalb der zumutbaren Kontrolle des Anbieters liegt, zu dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht
vorhergesehen werden konnte, dessen Auswirkungen nicht in zumutbarer Weise hätten
verhindert werden können und den Anbieter daran hindert eine oder mehrere vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen. Dies liegt insbesondere, aber nicht abschließend vor bei:
 
i) Krieg, umfangreiche militärische Mobilisierung
 
ii) Naturkatastrophe, Pest, Epidemie
 
iii) Bürgerkrieg, Aufstand, Terror, Piraterie
 
iv) Stromausfälle
 
v) Embargo, Sanktionen
 
vi) Explosion, Feuer, Zerstörung
 
§ 12 Schlussbestimmungen
 
a) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
 
b) Mündliche Nebenabreden gelten nicht.
 
c) Gerichtsstand ist Hanau.
 
d) Der Kunde darf auf diesem Vertrag beruhende Ansprüche gegen den Anbieter nur nach Zustimmung des Auftragnehmers auf Dritte übertragen.

Stand 2024




Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter

Kathrin Bartholomäus
E-Mail: kathrin[at]frequenzfluss.de
auf dieser Website (im folgenden “Anbieter”) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über den Umgang des Anbieters mit Ihren personenbezogenen Daten und dient dem Zweck, Sie über die Erhebung und Verwendung Ihrer Daten im Zusammenhang mit dem Besuch meiner Webseite www.freuleinsche-fluidart.de und der Inanspruchnahme der dort verfügbaren Leistungen wie z.B. die Weiterleitung zu Intsagram, Facebook und Redbuuble. Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten beachte ich die geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes.
Ich behalte mir vor, den Inhalt dieser Datenschutzerklärung anzupassen und empfehle daher, die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen erneut zur Kenntnis zu nehmen.

Die Nutzung meiner Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiberin der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.

1. Zugriffsdaten/ Server-Logfiles
Der Anbieter STRATO AG, der die Webseite buchwerkstatt-frankfurt.de hostet, erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles).
Folgende Log-Daten werden bei diesem Prozess erhoben: Kunden-Domain, Anonymisierte Client-IP, Request-Zeile, Timestamp, Status Code, Größe des Response Bodies, Referer, der vom Client gesendet wurde, User Agent, der vom Client gesendet wurde, Remote User.

Eine genauere Erläuterung finden Sie hier https://strato.de/blog/dsgvo-logfiles/

Zur Erkennung von Angriffen speichert STRATO AG nicht anonymisierte IP-Adressen maximal sieben Tage. Danach werden sie unwiderruflich anonymisiert. Kunden können IP-Adressen jedoch ausschließlich und dauerhaft anonymisiert einsehen.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.
Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden der Hostname bzw. die IP-Adresse des Clients, der die Website aufruft, in den Logfiles anonymisiert.

2. Personenbezogene Daten
Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um sog. Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Zu Ihren personenbezogenen Daten gehören also sämtliche Daten, die Angaben zu Ihren persönlichen oder sachlichen Verhältnissen enthalten und eine Identifikation Ihrer Person zulassen. Dies sind z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse.
3. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten
Ich erhebe, verarbeite und nutze Ihre Daten nur soweit eine Rechtsvorschrift dies erlaubt, um Ihnen die Nutzung meiner Homepage zu ermöglichen. Eine Übermittlung oder Weiterleitung Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur unter den genannten Voraussetzungen bzw. wenn mich eine gerichtliche oder behördliche Anordnung zur Weitergabe Ihrer Daten verpflichtet.

4. Cookies
Die Webseite nutzt ausschliesslich technisch notwendige Cookies, die die fehlerfreie Funktion dieser Seite für den Nutzer ermöglichen.

5. Social Links
Auf der Website sind Links zu den Diensten von Facebook, Redbubble und Instagram eingebunden. Nach dem Anklicken der Links oder dem Scannen der QR-Codes werden Sie auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Informationen zum Umgang mit Ihren Daten bei Nutzung der Webseiten anderer Anbieter entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzhinweisen dieser Anbieter.

6. Einwilligung / Widerrufsrechte
Für den Fall, dass Sie mir eine Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten erteilen oder erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an die unter Ziffer 8 angegebene Adresse.

7. Sicherheit
Personenbezogene Daten, die zwischen Ihnen und mir über meine Homepage ausgetauscht werden, werden grundsätzlich über sichere Verbindungen übertragen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Zudem treffe ich technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre durch mich verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Datenverarbeitung und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

8. Auskunft, Berichtigung, Löschung
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Ihre bei mir gespeicherten Daten zu erhalten. Sollten Ihre Daten unrichtig oder zu Unrecht von mir gespeichert sein, werde ich diese gerne berichtigen, sperren bzw. löschen. Ich bitten Sie, uns etwaige Änderungen Ihrer Daten unverzüglich mitzuteilen.
Auskunftswünsche, Fragen, Beschwerden oder Anregungen richten Sie bitte an folgende Adresse
Kathrin Bartholomäus, Sandeldamm 7, 63450 Hanau

Stand Februar 2024

Zurück zum Seiteninhalt